Die Hamburger Sinologische Gesellschaft e. V., kurz HSG, hat es sich seit ihrer Gründung im Jahre 1996 zur Aufgabe gemacht, der Öffentlichkeit den aktuellen Forschungstand der Sinologie (Chinawissenschaft) zugänglich zu machen. So soll die Barriere zwischen akademischer Forschung und den Kenntnissen der Öffentlichkeit überwunden werden.

Die Mitglieder der Sinologischen Gesellschaft sind oft auch MitarbeiterInnen der Abteilung Sprache und Kultur Chinas der Hamburger Universität. Hinzu kommen Sinologie-Studentinnen und -Studenten, Alumni und selbstverständlich weitere am Themenbereich interessierte Personen. Vor allem für Studierende des Fachbereichs Sinologie ist die Mitgliedschaft in der HSG von großem Vorteil, denn so können sie sich mit Alumni austauschen, die sie an ihrem Erfahrungsschatz teilhaben lassen. Teilweise kooperiert die Hamburger Sinologische Gesellschaft e. V. mit anderen Hamburger Vereinen mit Chinabezug.

Nicht nur personell ist die HSG eng mit der Uni Hamburg verknüpft: Auch der Sitz der Hamburger Sinologischen Gesellschaft befindet sich im Asien-Afrika-Institut der Universität Hamburg. Außerdem unterstützt die HSG die Abteilung für Sprache und Kultur Chinas der Universität Hamburg finanziell. Gerade in Zeiten der Etatkürzungen durch den Hamburger Senat wäre vieles in Ermangelung der finanziellen Mittel sonst nicht mehr möglich.

Die Veranstaltungen der HSG bestehen vor allem aus verschiedenen Vorträgen, die von bekannten Sinologen wie beispielsweise dem renommierten Prof. Dr. Hans Stumpfeldt gehalten werden. Sogar aus anderen Ländern reisen Gastdozenten an: So zum Beispiel Prof. Dr. Mark Edward Lewis von der Universität Stanford, Prof. Dr. Tu Weiming vom Harvard Yenching-Institut oder Prof. Dr. Lee Ming-huei von der Academia Sinica in Taipei. Thematisiert wird bei solchen Vorträgen neben Politik, Religion, Philosophie und Kunst auch die chinesischen Schrift und häufig geht es in den Vorträgen um Manuskripte, zu denen an der Uni Hamburg ein eigener Sonderforschungsbereich arbeitet.

Ein weiterer Tätigkeitsbereich der HSG ist die Herausgabe wissenschaftlicher Arbeiten sowie verschiedener Themenhefte.